Mehrere Domains

Wie schon im Bereich „Planung“ dieses SEO Tutorials erörtert ist die Domain ein wichtiger Teil für die Suchmaschinenoptimierung.

Schon in der Planungsphase Ihrer Webseite haben Sie sich für eine Domain entschieden. Und wie schon im Tutorial erwähnt ist es sehr hilfreich wenn in der Domain eines Ihrer Suchworte vorkommt.

Der Gedanke liegt also nahe das man sich mehrere Domains nimmt und die alle auf die Homepage „legt“:

Beispiele:

www.staubsauger-wien.at
www.staubsauger-beutel.at
www.billige-staubsauger.at
usw. …..

… die dann auf die Webseite gelegt und prompt hat man den 3fachen Vorteil bei 3 Domains.

DAS IST ABER FALSCH!!!!!!!!! Zumindest wenn man „für“ Google optimiert.

3 Domains auf ein und der selben Webseite werden als 1 Original und 2 Kopien gewertet und sind schlechter als 1 Domain.

Kurioserweise ist sogar eine Domain schon zuviel. G..gle wertet

http://www.staubsauger-wien.at
und
http://staubsauger-wien.at

eigentlich schon als 2 Webprojekte. Sorgen Sie deswegen dafür das Ihre Homepage entweder unter

http://www.staubsauger-wien.at
oder
http://staubsauger-wien.at

erreichbar ist.

Das sich das wirklich negativ auf das Ranking auswirkt können wir selber nicht bestätigen. Mit Versuchprojekten haben wir beides getestet und konnten keine Unterschiede bzw. Schwierigkeiten feststellen.

ABER ….. Google denkt sich bei diesem System etwas dabei und will das einfach so haben. So hat man in den Google Webmastertools die Möglichkeit die bevorzugte Version (mit oder ohne dem www) einer Domain anzugeben.

Übrigens bei allen Arbeiten sollte man möglichst „Google Konform“ arbeiten! Hat man nun aber mehrere Domains die man auch verwenden möchte/will/muss – dann kann man sich helfen in dem man eine sogenannte 301 er Weiterleitung einrichtet.

Ursprünglich war die 301 Weiterleitung dafür gedacht von einer alten Domain auf eine neue Domain umzuleiten. Ruft man nun so eine „weiter geleitete“ Domain im Browser auf wird man automatisch auf die „Hauptdomain“ des Projektes weitergeleitet.

Der Pagerank (der Startseite) und der Linkpop wird ebenfalls auf die neue Domain übertragen.

In unserem Falle entscheiden wir uns für eine Domainverwendung mit oder ohne www und leiten dann von der „ungewünschten“ Domain-Variante mittels der 301 Weiterleitung auf die „gewünschte“ Version weiter.

Fertig. So können Sie übrigens auch etwaige andere Domains auf Ihre „Hauptdomain“ weiterleiten.

So eine Weiterleitung wird mittels einer .htaccess Datei realisiert. Googlen Sie nach „301 Weiterleitung“ und Sie finden viele Anleitung wie Sie diese Datei erstellen können.

Andere Weiterleitungen wie Meta Refresh usw. lassen Sie am besten außen vor!!!!!

SEO Webseiten Übersetzungen

Für nicht deutschsprachige Webprojekte arbeiten wir dem namhaften Übersetzungsbüro A.B.T. aus Wien zusammen